Aktuelle Testberichte

Ecovacs Deebot N79S Saugroboter im Test: Premium-Funktionen zum Einsteigerpreis

Saugroboter fallen normalerweise in zwei Kategorien: teure Premium-Modelle, die mit coolen Funktionen wie App-Steuerung, Kartennavigation und Smart-Home-Unterstützung ausgestattet sind, und günstige Geräte, die all...

Ecovacs Deebot Slim 2 im Test

Der Hersteller Ecovacs kommt aus China und ist bekannt für seine ultraflachen Saugroboter. Mit dem Deebot Slim2 schickt man sich nun an, auch die...

Eufy Robovac 11 im Test

Der amerikanische Hersteller mit dem deutsch klingenden Namen "Anker" war bis dato eher durch solide Powerbanks und Kabel aufgefallen. Nach eigenen Angaben hat die...

ILIFE V5s Pro im Test

In diesem Saugroboter Test stellen wir Ihnen den Saug- und Wischroboter ILIFE V5s Pro vor. Als Nachfolger des V5 hat er einige wunderbare Funktionen...

Dirt Devil M607 im Test

Dirt Devil gehört zu den international bekanntesten Herstellern von Bodenstaubsaugern und Saugrobotern. In dem folgenden Dirt Devil M607 Test nehmen wir das wohl bekannteste...

IRobot Roomba 605 im Test

Der Hersteller IRobot gehört eindeutig zu den Marktführern auf dem Saugroboter-Markt. Über 25 Jahre Expertise und mehr als 20 Millionen verkaufte Haushaltsroboter sind beeindruckende...

Wissenswertes

Saugroboter Neuerscheinungen

Jeden Monat erscheinen neue Saugroboter auf dem Markt. In der folgenden Übersicht sehen Sie die neuesten Staubsauger-Roboter, die in Deutschland seit Kurzem erhältlich sind.Diese...

Wieviel ein guter Saugroboter kosten sollte

Ein guter Saugroboter muss nicht unbedingt teuer sein. Gleichzeitig bedeutet ein hoher Preis nicht automatisch, dass man ein gutes Gerät erstanden hat. In den...

Saugroboter Bestseller

Der Saugroboter Markt ist ziemlich unübersichtlich geworden, ein Blick auf die Bestseller-Listen lohnt sich deshalb besonders. Als eine kleine Recherche-Starthilfe gedacht wird die folgende...

Arten von Saugrobotern

Die heutigen Saugroboter haben einige Merkmale gemeinsam: Sie werden mit einem Akku betrieben, bestehen aus einem runden, flachen Zylinder und sind mit Sensoren oder...

Saugroboter Test & Ratgeber

Auf dem Prüfstand

Ein Saugroboter im TestHerzlich willkommen auf Saugroboter-Profi.de, ihrem unabhängigen Beratungsportal rund um Saugroboter.

Niemand würde Staubsaugen als sein liebstes Hobby bezeichnen, oder? Leider muss es von Zeit zu Zeit in jedem Haushalt gemacht werden.

Saugroboter können die manuelle Reinigung mit einem herkömmlichen Staubsauger zwar noch nicht vollständig ersetzen, aber sie können sehr wohl dazu beitragen, dass man heutzutage auf Letztere fast vollständig verzichten kann.

Saugroboter eignen sich am besten für kleinere und mittelgroße Häuser und Wohnungen zwischen 75 und 110 Quadratmetern Wohnfläche.

Sie fühlen sich auf harten Böden und kurzflorigen Teppichen wie Fische im Wasser, obwohl sie hin und wieder stecken bleiben können.

Einen guten Saugroboter erkennt man in erster Linie an einem leistungsstarken Motor, der eine ordentliche Saugleistung gewährleistet.

Außerdem wichtig: eine angemessene Batterielebensdauer, eine Bürstenrolle für Teppichböden und als i-Tüpfelchen Steuerung per Handy-App oder per Sprachbefehl.

Vernünftige Saugroboter bewegen sich in einem Preisrahmen von 200 € bis ca. 400 €. Die Preisskala ist nach oben offen, es gibt Roboterstaubsauger, die an die 1000 € Marke reichen.

Aktuelle Empfehlungen des Monats

Nachfolgend finden Sie die unserer Meinung nach zurzeit besten Saugroboter. Die Aufstellung wird mehrmals im Monat vervollständigt und aktualisiert.

Der Gesamtsieger

Der iRobot Roomba 691 saugt kräftig Schmutz und Staub auf, reagiert auf Sprachbefehle und kostet weniger als vergleichbare High-End-Saugroboter.


Sie müssen bekanntlich kein Vermögen ausgeben, um einen Roboter-Staubsauger zu besitzen, aber Sie sollten sich auch nicht mit einem leistungsschwachen Saugroboter abfinden.

Der iRobot Roomba 691 sitzt genau in der Mitte der Skala und ist damit der derzeit beste Saugroboter für die meisten Verbraucher.

Er überzeugt durch seinem starken Motor, der für ordentlich Saugleistung sorgt und durch intelligente Funktionen wie der Sprachsteuerung. Damit ist er den meisten Saugrobotern in seiner Preisklasse überlegen.

Das dreistufige Reinigungssystem von iRobot beseitigt Schmutz und Staub sehr effektiv und wird unterstützt durch eine rotierende Seitenbürste.

Die Vorbereitung gestaltet sich einfach und die Begleit-App funktioniert hervorragend. Innerhalb von 10 Minuten, inklusive Auspacken, war das Gerät startklar.

Dem Roomba 691 liegen sogar einleitende Videos mit Tipps bei, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Das Gerät kann problemlos kurzflorige Teppichböden, Fliesen, Dielen- und Laminatböden reinigen.

Er navigiert um Hindernisse wie Möbel und andere Objekte selbstsicher herum.

Sie können die mitgelieferten Barrieren aufstellen, damit Ihr Saugroboter nicht den falschen Raum reinigt oder versehentlich die Treppe runterfliegt.

Beim Test hat der iRobot Roomba 691 überzeugt: Er hat Schmutz, Staub, Katzen- und Menschenhaare, Katzenstreu, Krümel und so ziemlich alles, was wir ihm sonst zum Fraß vorgeworfen haben, aufgenommen.

Er war nicht ganz so leistungsstark wie die von uns getesteten Saugroboter aus der über 500 € Preisklasse, aber insgesamt war es eine überzeugende Leistung.

Deshalb ist der IRobot Roomba 691 derzeit unser Preis-Leistungssieger.

Da es sich um ein intelligentes, WLAN-fähiges Gerät handelt, können Sie einen Reinigungszeitplan mittels App festlegen.

Sie können den Roomba sogar mit Ihrer Stimme steuern, indem Sie Amazon’s Alexa oder Google’s Assistant verwenden. Wir haben es ein paar Mal versucht, und es fühlte sich wie in einem Science-Fiction-Film an.

Der Roomba 691 läuft nonstop für 60 Minuten und kehrt dann selbständig zur Ladestation zurück. Es ist ziemlich lustig, zu beobachten, wie der Roboter ohne Hilfe nach Hause schlendert.

Der Saugroboter verstand sich auch hervorragend mit unserer Katze, man muss also keine Angst haben, dass der Roomba die Haustiere überfährt.

Wenn überhaupt, sollte man sich Sorgen machen, ob Ihre Katze nun für immer auf dem Saugroboter sitzen bleibt.

Vorteile: Für solch einen leistungsstarken und intelligenten Roboter sehr erschwinglich. Kann per Sprachsteuerung und App gesteuert werden.

Nachteile: Nicht ganz so leistungsstark wie High-End-Modelle, reinigt nicht das ganze Haus auf einmal, wie zum Beispiel der Roomba 961.

Der beste für unter 200 €

Mit knapp 200 € ist der Eufy RoboVac 11S deutlich günstiger als Konkurrenten, die über ähnliche Funktionen verfügen.


Das Startup Eufy hat im Jahr 2017 seine budgetfreundliche RoboVac-Linie auf den Markt gebracht.

Wir haben davon das Vorgänger-Modell, den RoboVac 11 ausprobiert und er wusste zu gefallen.

Aber das neuere Modell, der RoboVac 11S, ist unser Favorit und gleichzeitig Sieger in der unter 200 €-Kategorie.

Er ist etwas schlanker, hat eine etwas längere Laufzeit und einige verbesserte Funktionen gegenüber dem Eufy 11.

Während der 11S kleiner als die vorherigen RoboVac-Modelle ist, verfügt er über einen größeren Staubbehälter und um 30% höhere Saugleistung. Damit reinigt er Böden noch effizienter.

Wegen seiner nur 7,2 cm Bauhöhe kommt er mühelos unter Bettgestelle, Schränke und andere tiefstehende Möbel, ohne stecken zu bleiben.

Am wohlsten fühlt sich der 11S auf Hartholzböden, Fliesen und kurzflorigen Teppichböden.

100 Minuten Batterielebensdauer sind in dieser Preisklasse ebenfalls bemerkenswert.

Eine der größten Stärken des RoboVac 11S sind seine verschiedenen Reinigungsmodi.

Im Spot-Modus konzentriert sich das Gerät 2 Minuten lang auf die Reinigung eines kleinen spezifischen Bereichs.

Im Einzelraum-Modus ist eine 30-minütige Reinigungssitzung in einem bestimmten Raum angesagt.

Mit der Fernbedienung des RoboVac können Sie auch einen Zeitplan erstellen, so dass die Reinigung beendet ist, bevor sie von der Arbeit nach Hause kommen.

Insgesamt bewegt sich der Saugroboter sehr elegant um Möbel und Hindernisse herum und nimmt auf seinem Weg sehr zuverlässig Staub, Haare und alles, was sonst noch an Schmutz herumliegt, mit Leichtigkeit auf.

Bei der Entleerung des Staubbehälters werden Sie überrascht sein, wie viel Zeug sich auf dem Boden innerhalb von ein paar Tagen angesammelt hat.

Zugegeben, der RoboVac fügt nicht über all die intelligenten Funktionen, wie eine App- oder Sprachsteuerung, aber er reinigt genauso gut, wie unser Gesamtsieger und kostet dabei etwas über die Hälfte.

Wenn Sie auf den ganzen Schnickschnack verzichten können, machen Sie mit dem 11S ein ausgezeichnetes Geschäft.

Vorteile: Äußerst erschwinglich für die erbrachte Leistung, sehr niedrige Bauhöhe.

Nachteile: Keine Sprachsteuerung oder sonstige Konnektivität.

Der beste in der Oberklasse

Der Neato Botvac D7 Connected ist der ultimative Saugroboter mit einer hervorragenden Saugleistung und anderen großartigen Funktionen.


Wem das Beste gerade gut genug ist, sollte sich den Neato Botvac D7 Connected genauer anschauen.

Über WiFi verbunden kommuniziert der D7 mit der Handy-App und reagiert auf Sprachsteuerung via Amazon Alexa.

Die Saugleistung ist eindeutig besser, als bei Modellen aus den niedrigeren Preisklassen. Egal ob langes Menschenhaar oder im Teppich feststeckende Tierhaare: Der D7 sammelt sie alle auf.

Der Bot sendet Ihnen eine Nachricht, wenn die Reinigung abgeschlossen ist, und Sie können die Reinigungszeiten direkt in der App planen.

Der Neato Botvac D7 Connected unterstützt auch Sprachsteuerung mit Amazons Alexa, so dass Sie die App nicht einmal öffnen müssen, wenn Ihnen nicht danach ist.

Er kommt auf allen Bodenbelägen gut klar und sein D-förmiges Äußeres lässt ihn tiefer in die Ecken kommen, in denen typische, runde Saugroboter Probleme haben.

Der Botvac verwendet einen Laser, um Ihr Haus zu kartografieren und um Objekte herum zu navigieren, anstatt in sie hineinzufahren und erst dann den Kurs zu korrigieren.

Sie können zwischen zwei Reinigungsmodi wählen:

Eco ist leiser und spart Energie, während Turbo mehr Haare, Staub und Schmutz in kürzester Zeit aufnimmt.

Beide Modi sind großartig, obwohl Sie Eco wahrscheinlich häufiger als den Turbo-Modus verwenden werden.

Der einzige Nachteil des Geräts ist der hohe Preis, aber dafür erhalten Sie auch die intelligenten Funktionen und eine starke Saugkraft.

Vorteile: Enorme Saugkraft, funktioniert auf jedem Bodenbelag, App und Sprachsteuerung.

Nachteile: Nicht gerade günstig.

Der beste für große Häuser

Der iRobot Roomba 960 ist ein großartiger High-End-Roboterstaubsauger, der ein gesamtes Haus saugen kann, ohne anzuhalten, da er sich von Raum zu Raum bewegt.


Wenn Sie eine starke Saugleistung, intelligente Funktionen und nahezu makellose Sauberkeit wünschen, müssen Sie dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

Der iRobot Roomba 960 ist zugegeben nicht günstig, aber es ist ein großartiger High-End-Saugroboter.

Er ist intelligenter und leistungsstarker als unser Gesamtsieger und er kann das komplette Haus in einem Rutsch reinigen, da er sich vom Raum zu Raum bewegen kann. Eine ideale Wahl für Bewohner von großen Häusern oder einfach Menschen, die eine makellose Leistung von ihrem Saugroboter erwarten.

Genau wie die anderen Geräte in unserem Saugroboter Test, kann der Roomba 960 alle Arten von Bodenbelägen reinigen und Schmutz und Staub problemlos aufnehmen.

Mit der App können Sie die Reinigungszeiten planen und starten.

Sehr interessant ist die Möglichkeit, sich mittels App die Bereiche anzeigen zu lassen, die der Saugroboter schon gereinigt hat.

Der Roomba 960 lernt mit der Zeit die Grundrisse auswendig und versucht dadurch seine Route effizient zu planen.

Der Setup gestaltet sich sehr einfach und die App ist hervorragend.

Sie erhalten sogar einleitende Videos mit Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern sollen.

Der Roomba funktioniert auch mit Amazon Alexa und Google Assistant, sodass Sie ihn mit einem einfachen Sprachbefehl losschicken können.

Wir haben das einige Male versucht, und es klappte zuverlässig.

Der 960er verwendet die iAdapt 2.0-Navigation von iRobot mit visueller Lokalisierung, um effektiver zu reinigen.

Er verfügt über eine fünfmal höhere Saugleistung als unser Gesamtsieger und andere Saugroboter der 600er Serie..

In unserem Saugroboter Test ließ der Roomba 960 weniger Staub zurück als die Konkurrenz und schaffte es gleichzeitig, in einem Durchgang mehr Tierhaare zu beseitigen.

Er navigierte ziemlich gut um Hindernisse herum und blieb nur stecken, wenn er in ein Stromkabel geriet.

Sobald die Reinigung abgeschlossen ist, fährt der Saugroboter selbstständig zurück zur Ladestation.

Wenn Sie Haustiere haben, machen Sie sich keine Sorgen – der Roomba wird sie nicht anfahren.

Unsere Katze wurde sehr neugierig auf die seltsame, bewegliche, geruchlose Kreatur. Meistens ging sie dem Saugroboter einfach aus dem Weg.

Die Laufzeit beträgt bis zu 75 Minuten, bevor der Roomba sich selbst auflädt. Nach dem Laden macht das Gerät genau dort weiter, wo es vorher aufgehört hat. Damit wird sichergestellt, dass wirklich keine Ecke vergessen wird.

Vorteile: Starke Saugleistung, bestens geeignet für Tierhaare, intelligente Steuerung via App und Sprachsteuerung, zeigt Karte der gereinigten Flächen, reinigt mehrere Räume ohne anzuhalten.

Nachteile: Relativ teuer.